Montag, 7. Januar 2013

SAY CHEESE – Into the Woods Shooting




Wie im "Summer-Times-Blog" schon erwähnt, waren wir nicht faul und haben fleißig die Augen nach 
besonderen Spots auf gehalten. Bei einer schönen Nachmittagsausfahrt stießen wir auf ein wunderschönes Tal, welches alleinig nur zum Nortshore bauen von Gott geschaffen wurde.

Also ließen wir uns weitere 6 Monte später nicht lumpen und wir nutzen die Gegebenheiten aus um einen wunderbaren Spot in den Wald zu zimmern.

Als wir nach einigen Bautagen den Spot endlich einchecken und filmen wollten, zeigte sich das Wetter selbstverständlich von der härtesten Seite.

Nach ellenlanger Diskussionen über Landung, 
Transition vom Kicker und weiteren Problemen schafften wir es leider nicht mal am geplanten Drehtag den Spot einzuchecken.

Irgendwie war es einer dieser Tage an denen nichts funktioniert hat und man am besten im Bett geblieben wäre. Aber auch solche Tage gibt es und mittlerweile lernt man immer mehr daraus.

Auf Grund dieser Tatsachen wurde der Dreh um eine weitere Woche nach hinten verschoben.

Zu meiner Freude erklärte sich Patrick „Bengel“ Rasche dazu bereit ebenfalls ins Sauerland zu kommen, um den Spot mit weiteren Feinschliff zu versehen und auch vor der Kamera zu stehen.

Also hieß es dann nochmal ordentlich shapen, die Filmer davon zu überzeugen, das der Shore zu nass ist und getrocknet werden muss, und jede menge weitere Kleinigkeiten.Nochmals viel Arbeit.

Als wir endlich einen Flammenwerfer organisiert haben und der Shore trocken war, konnte es richtig los gehen.

Der Trail und der ganze Dreh war super lustig und machte eine Menge Spaß. Das einzige was uns noch zurück warf, waren 4 platte Reifen. Aber auch solch ein Problem ist schnell behoben und der Spot wird an einem Wochenende komplett abgedreht.

Es war mal wieder wie immer, eine super Erfahrung und ein tolles Wochenende.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen